International Project Management

In 2-3 Monaten soll es da sein: Leading International Projects - eine Sammlung von Erfahrungen verschiedener Autoren in internationalen Projekten. Peter und Bob: Danke für die Gelegenheit mitzumachen und die tolle Zusammenarbeit. In einem meiner Beiträge geht es um die Optimierung des Projektmanagement, weltweit, bei einem Global Player. Die Ziele: gesteigerte Projektmanagement-Professionalität, Förderung der Kooperation und Change Readiness. Von der ersten Anfrage bis zu den ersten Erfolgsmeldungen brauchte es keine 3 Monate.


Die Lessons Learned aus dem Projekt sind nicht alle unbedingt neu. Man muss es nur tun. Die Umsetzung der folgenden Punkte habe ich in dem beschriebenen Projekt erlebt, und es wurde ein toller Erfolg. "Agil" muss nicht immer draufstehen, aber in einigen Organisationen ist es schon drin.

 

Klare Kommunikation von Sinn und Zweck, Dringlichkeit und unternehmerischem Hintergrund

Warum brauchen wir das Programm jetzt? Wie wollen wir vorgehen? Was sind unsere wirklichen Erwartungen? Wann wird es ein Erfolg sein? Projektmanagement ist kein Selbstzweck.

 

Klare, operative Zeitlinie

Wann sollen welche Events (Meetings, Workshops, Trainings) stattfinden? Was soll dort passieren? Was ist unser mentaler Film von den Ereignissen auf unserer gemeinsamen Reise?

 

Train-the-Trainer-Ansatz

Wie schaffen wir Involvement und Begeisterung? Wen beziehen wir ein, in welcher Reihenfolge, mit welchem Timing, mit welchem interkulturellen Staffing: Management, Trainer, Teilnehmer.

 

Schnell anfangen

Wie lassen sich schnell Erfolge und gutes Feedback erreichen? Erfolgreiches Projektmanagement braucht gute Erfahrungen von Mut, Enthusiasmus und Bestätigung.

 

Iteratives Vorgehen

Wie lassen sich Zwischenergebnisse schaffen und auswerten? Wie werden neue Einflüsse und Erkenntnisse berücksichtigt?

Wie wollen wir die Potenziale heben, die in jeder Situation und in aktuellen Energien liegen?

 

Kommunikationskultur: direkt, offen, schnell

Wie kann ich ein Vorbild guter Kommunikation sein? Kommunikation ist wichtiger als irgendein fachlicher Zeitplan. Wie lässt sich Kommunikation interkulturell gestalten?

 

Schnelles und unmittelbares Verstehen was gerade passiert

Wie halten wir den Kurs? Wie schnell reagieren wir auf schwache Signale, Herausforderungen, Widerstand? Und wie ernst werden wir damit genommen?

 

Aktive Sponsorship, Ownership und Verantwortung

Machen die Beteiligten ihren Job? Interagieren Sie miteinander? "Walk the Talk": Die Schlüsselpersonen bestimmen die Arbeitskultur.

 

Projektmanagement ist immer auch Change Management

Welche Umbrüche, Veränderungen, Anpassungen sollen bewirkt werden? Es geht nie nur um fachliche Lösungen. Die Menschen wollen mitgenommen werden.

 

Klarheit in Anliegen und Sprache

Was verstehen wir z.B. unter einem "Standard"? Wo gibt es strenge Definitionen, wo Flexibilität und Freiheit? Das muss im internationalen Team sorgfältig geklärt werden.

 

Sparsamer Einsatz von Templates.

Wo vereinfachen Formvorgaben und Arbeitshilfen die Projektarbeit, sparen sie Aufwand, vereinfachen sie die Kommunikation? Projektmanagement soll Lösungen schaffen, keine Administration.

 

Vertrauen in die Menschen, top down und bottom up.

Jeder Mensch will etwas Gutes schaffen und Erfolg erleben. Wie können wir das realisieren? Wie können wir die Menschen führen und inspirieren - und Übersteuerung vermeiden?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0